2019-04-25

Gasstreit: Russland droht Europa mit Lieferstopp

russland-gasVor den am Freitag stattfindenden Verhandlungen im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine in Berlin hat der russische Energieminister Alexander Nowak den Ton verschärft. Er droht der EU mit Unterbrechung der Lieferung, sollte Europa weiterhin Gas aus Russland an die Ukraine verkaufen.

„Die geschlossenen Verträge sehen keinen Re-Export vor. Wir hoffen, dass unsere europäischen Partner sich an die getroffenen Vereinbarungen halten. Nur das kann die unterbrechungsfreien Lieferungen an europäische Verbraucher garantieren“, sagte Nowak am Freitag dem Handelsblatt.

An diesem Freitag treffen sich Nowak und Gazprom-Chef Alexej Miller in Berlin, um mit Vertretern der Ukraine über eine Senkung der Gaspreise zu verhandeln. Moskau liefert bereits seit Juni wegen der aufgelaufenen Milliardenschulden kein Gas mehr an Kiew. Deshalb kauft die Ukraine über einen Umweg bei anderen Gazprom-Kunden ein. Die mit Russland geschlossenen Verträge verbieten aber eine solche Praxis.

Kurz vor Gesprächen zur Lösung des Gasstreits zwischen Russland und der Ukraine forderte EU-Energiekommissar Günther Oettinger, der als Vermittler bei den Gesprächen dabei sein wird, eine Übergangslösung. Er strebt eine Vereinbarung an, mit der die Gasversorgung der Ukraine durch einen einmaligen Sonderkauf von Gas über den Winter bis in den April gesichert werde.