Gasanbieter vergleichen: Welchem Versorger kann man trauen?

information, wichtigste zum gasvergleichWelcher Gasanbieter ist der Günstigste?

Die Preise der Gasanbieter sind abhängig vom Wohnort in Deutschland und nicht jeder günstige Gasanbieter beliefert alle Postleitzahlenbereiche. Günstige Gasanbieter mit guten Testergebnissen in 2017 sind Knauber, Montana und weitere.

In keinem anderen Land Europas gibt es so viele Gasanbieter wie in Deutschland. Neben einer kleinen Anzahl großer Energieversorger gibt es eine Vielzahl kleinerer Anbieter, die sich überwiegend in der Hand von Städten und Gemeinden befinden. Im letzten Jahr ist die Zahl der Erdgasversorger auf 965 gestiegen und Kunden können jetzt je nach Versorgungsgebiet zwischen durchschnittlich 98 Gasanbietern wählen.

Die Preise unterscheiden sich je nach Region und Gasanbieter. Ein Grund dafür sind die unterschiedlich hohen Netznutzungsentgelte. Im Allgemeinen sind die Preise in der Grundversorgung höher als bei einem alternativen Anbieter – die Stiftung Warentest meldet zwischen 20 und 30% Ersparnis. Die Angebotspalette reicht von Billig-Anbieter bis Service-Champion. Ein Vergleich lohnt sich deshalb für jeden, der sein Geld lieber für schöne Dinge ausgibt.

Günstiger Gasanbieter oder Billiggas-Anbieter?

Nur weil Verbraucher endlich günstiger Gas einkaufen wollen, müssen sie nicht gleich in die Discounter-Falle tappen. Billiggasanbieter locken auf allen Vergleichsportalen mit Niedrigstpreisen. Hat der Kunde angebissen, wird ohne Rücksicht auf Verluste Kasse gemacht. Vor den Tricks und unfairen Bedingungen warnen die Experten der Verbraucherzentrale NRW und der Stiftung Warentest, denn sie wissen, welche Häkchen man setzen oder weg klicken sollte, um einen fairen und güns­tigen Tarif finden.

Gasanbieter mit fairen Tarifen gemäß Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest untersucht fast jährlich die Preise der Gasanbieter oder die Verbraucherfreundlichkeit der Gasrechner. Im aktuellen Test legt die Stiftung Warentest Kriterien für verbraucherfreundliche Gastarife fest.

12 M. Vertragslaufzeit
6 W. Kündigungsfrist
Preisgarantie über die Vertragslaufzeit
monatlicher Abschlag
KEINE Vorauskasse- oder Paket-Tarife

Wer mit den hier im Gastarifrechner voreingestellten Filtern auf die Suche geht, findet auf den ersten zehn Plätzen überwiegend faire Tarife aus den Top 3 Vergleichsrechnern für den deutschen Gasmarkt.

3.600 30 m²
4.800 50 m²
8.800 75 m²
11.500 100 m²
16.000 150 m²
18.000 200 m²
32.000 250 m²
Eigener Verbrauch
kWh

Testberichte: Günstige Gasanbieter

Er sollte günstig sein, der neue Gasanbieter, faire Vertragsbedingungen anbieten und beim Service nicht versagen. Das sind durchaus realistische Vorstellungen, denn es gibt günstige Gasanbieter, die mehr zu bieten haben als den reinen Schnäppchenpreis. Damit Energiekunden mit der Auswahl des neuen, günstigen Gasanbieters zufrieden sein können, geben Verbraucherschützer und die Stiftung Warentest hilfreiche Tipps.

Bester Gasanbieter Preis-Leistung

Bei der Wahl eines günstigen Gasanbieters muss man auf guten Service nicht verzichten. Um zu erfahren bei welchem Versorger der Gaskunde den besten Service für seinen Euro bekommt,  wird der Service-Index[s.u.] des Gasanbieters ins Verhältnis zu seinem Preis gesetzt.

Die exakten Preise von Gasanbietern sind zwar schwer vergleichbar weil sie von Ort, Gasmenge und dem gewählten Tarif abhängen, doch für die Bestimmung eines Preisgefüges ist der Mittelwert des jeweils günstigsten Tarifs eines Anbieters aus 3 Gasrechnern (TopTarif, Check24, Preisvergleich) für den Durchschnittshaushalt mit 18.000 kWh aussagekräftig. Die Tarife wurden für 10 Orte in Deutschland für das erste Lieferjahr ermittelt. Bonuszahlungen wurden berücksichtigt; Vorauskasse- oder Pakettarife waren ausgeschlossen.

Service-Index

Die Servicebewertungen von DISQ, DtGV, Serviceatlas und Kundenmonitor wurden vom Bund der Energieverbraucher zu einem Mittelwert, dem Service-Index, umgerechnet. Bei der Ermittlung des Index wurden ebenfalls das Verivox-Qualitätssiegel und die Check24.de Energieanbieterstudie 2015 berücksichtigt.

Quellen: Gasanbieter, Bund der Energieverbraucher    Gasanbieter, Vergleich
AnbieterServicePreis
Fuxxgünstigster Gasanbieter
BEV günstiger Gasanbieter
prioenergiegünstiger Gasanbieter
Immergrüngünstiger Gasanbieter
volteragünstiger Gasanbieter
goldgasgünstiger Gasanbieter
Stromiogünstiger Gasanbieter
E.ON günstiger Gasanbieter
eprimo günstiger Gasanbieter
NEW günstiger Gasanbieter
123 energie günstiger Gasanbieter
Yello Strom etwas teurerer Gasanbieter
entega etwas teurerer Gasanbieter
lekker Energie etwas teurerer Gasanbieter
E wie Einfach teurer Gasanbieter
Mainova teurer Gasanbieter
Günstige Gasanbieter vergleichen: Gas muss nich teuer sein.
3.600 30 m²
4.800 50 m²
8.800 75 m²
11.500 100 m²
16.000 150 m²
18.000 200 m²
32.000 250 m²
Eigener Verbrauch
kWh

DISQ Gasanbieter Vergleich: Enorme Unterschiede bei Service & Preis

Preisunterschiede zwischen den Gasanbietern im Schnitt 40%

Wer Geld zu verschenken hat, kann auf einen Anbietervergleich verzichten. Wer im Schnitt gut 40 % der Kosten sparen möchte und Wert auf Service und Qualität legt, kann die Preise bei den Testsiegern des DISQ- Tests vergleichen. Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat 37 Gas- und Ökogasanbieter im Auftrag von n-tv auf Herz und Nieren geprüft. Der Test bestätigte, dass die Ersparnis für Gaskunden im 3-stelligen Bereich liegt.

In den 4 getesteten Großstädten Berlin, Hamburg, München und Köln ist ein Tarifvergleich ratsam. Bei der Wahl des jeweils günstigsten Anbieters können Kunden durchschnittlich 40 % sparen. Regional gibt es auch beim Gas Unterschiede, so liegt die maximale Ersparnis in Köln bei gut 36 %, in München bei 44 %.Im Vergleich zum Vorjahr verschlechterte sich der Service der gesamten Branche . Nur 3 Unternehmen wurde eine sehr gute Kundenorientierung bestätigt.

Nur 3 Gasanbieter mit Testurteil „sehr gut“

Testsieger mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“ ist auch in diesem Jahr wieder der Gasanbieter „Knauber Erdgas“. Der Gasanbieter ist sowohl beim Service als auch bei den Konditionen Spitze. Kurzen Wartezeiten am Telefon und bei Email-Anfragen sowie Kompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter waren überzeugend. Bei einem Wechsel vom Grundversorger zu Knauber Erdgas können Kunden im Schnitt 29 % sparen, was auch das günstigste Angebot ist.

Den zweiten Platz belegt Montana mit einem ebenfalls sehr guten Resultat in den Bereichen Service und kundenfreundliche Vertragsbedingungen. Die Preise lagen im Vergleich überall unter dem Branchenmittel – zum Grundversorger sparen Gaskunden rund 27 %.

Den dritten Platz mit sehr gutem Qualitätsurteil sichert sich der Gasanbieter „Team Energie“. Das Einsparpotenzial gegenüber den Grundver­sorgern im Vergleich liegt bei durchschnittlich 25 %. Die Platzierung wird mit den guten Vertragsbedingungen und Serviceleistungen begründet. Die 3 besten Gasanbieter sind zugleich auch die besten Ökogasan­bieter im Test.

Vattenfall, EnBW, E.ON erreichten ein befriedigendes Ergebnis. Zu den Unternehmen mit ausreichendem Ergebnis gehören u.a. RWE und die Gasag.

Gasanbieter, Vergleich
Günstige Gasanbieter vergleichen: Gas muss nich teuer sein.
3.600 30 m²
4.800 50 m²
8.800 75 m²
11.500 100 m²
16.000 150 m²
18.000 200 m²
32.000 250 m²
Eigener Verbrauch
kWh

DTGV Gasanbieter Vergleich: Preise, Tarife, Service

„Grundversorger senken die Preise auf breiter Front, bei vielen Alternativversorgern dreht sich die Preisspirale hingegen in die andere Richtung. Und dennoch: Von einer spürbaren Preisharmonisierung kann keine Rede sein, noch immer lohnt sich der Anbieterwechsel für viele Verbraucher“ Das ist das Fazit der diesjährigen Verbraucherstudien der DtGV. Im Frühjahr 2017 bewertete die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien das 4. Jahr in Folge 46 Gasanbieter in Bezug auf Preise, Service und Tarifoptionen und Internetauftritt. Die Service-Bewertungen basieren auf Kundeninterviews am Telefon und per E-Mail.

Die Preisspanne zwischen den Anbietern ist wie in den Vorjahren auch in 2017 sehr groß. Selbst bei ein und demselben Versorger finden sich oft Tarife auf unterschiedlichem Preisniveau. Die Stadtwerke sind weiterhin teurer als neuere Gashändler. Die im Schnitt günstigsten Tarife fanden die Tester in 2017 bei Montana, gefolgt von eprimo und Grünwelt Energie auf den Plätzen zwei und drei.

PlatzAnbieterErgebnis
1Knauber Gas91 %
2eprimo90 %
3Montana89 %
4NEW81 %
5Adolf Roth80 %
6KlickEnergie79 %
7Grüner Funke76 %
8Grünwelt Energie75 %
9SW München75 %
10SW Düsseldorf74 %

Im Bereich Service wurden keine wesentlichen Verbesserungen im Vergleich zum Vorjahr festgestellt. Über die Hälfte der Anbieter schnitt weiterhin nur mit „befriedigend“ ab, zum Teil sogar noch schlechter. Am schlechtesten wurde die  Erreichbarkeit, ausbleibende Antworten bei Email-Anfragen sowie mangelnde inhaltliche Kompetenz bewertet. Beste Gasanbieter in der Rubrik Service ist Leu Energie.

Über alle Kategorien hinweg setzte sich Knauber Energie als bester Gasanbieter durch und wurde Testsieger 2017. Auf den Plätzen zwei und drei mit ebenfalls guten Noten bei den gesetzten Kriterien folgten eprimo und Montana. 

Eine ausgewogene Gesamtleistungen bei den Ökogas-Anbieter erzielte eprimo als Erstplatzierter durch, gefolgt von Knauber Energie und Montana Energieversorgung auf den Plätzen zwei und drei.

Bewertungskriterien „Vergleich der Gasanbieter“

Preise: Verglichen wurden die Preise des besten Tarifs in zwölf großen deutschen Städten auf Basis von drei Verbrauchsfällen. Stichtag war der 08.05.2017. (50% des Gesamtwertes)
Service: Kundendienst-Check mit fünf Mystery-Calls und fünf Mystery-Mails je Anbieter. Außerdem: Bewertung der generellen Kontaktmöglichkeiten und –Kosten. (20%)
Tarifoptionen: Analyse der Tarifoptionen je Anbieter. In die Bewertung flossen ein: Ökogas-Tarife, Tarife ohne Ökolabel, Tarife mit Preisgarantie, Tarife ohne Preisgarantie, Tarife ohne Grundgebühr, Tarife mit sehr kurzer Mindestlaufzeit sowie Angebote bereits ab 2.000 kwh. (20%)
Internetauftritt: Bewertung des Internetauftritts nach Informationsgehalt, Übersichtlichkeit und Transparenz bewertet. (10%)

Gasanbieter, Vergleich

Macht der Wettbewerb auf dem Markt das Gas günstig?

anzahl der gasanbieter in deutschlandIm Jahr 1998 wurde der Gasmarkt liberalisiert. Neue, günstige Gasanbieter sollten den Markt erobern und die Verbraucher ihren Versorger frei wählen können. Die Blockadehaltung der großen Energieunternehmen verzögerte den Prozess bis 2006. Inzwischen können die Menschen fast überall in Deutschland ihren Gasanbieter wechseln, aber trotz zunehmendem Wettbewerb warten die Gaskunden bislang vergeblich auf sinkende Preise oder günstige Gasanbieter.

Zu den größten überregionalen Gasanbietern in Deutschland zählen eprimo, Goldgas, Yello, 123 energie, lekker Energie, E wie Einfach, ExtraEnergie und Entega.

Gerücht: Gastarife steigen immer im Herbst

Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Gaskunden immer im Herbst mit einem Preisschub rechnen müssen – pünktlich zur Heizsaison. Fakt ist: Einige Gasanbieter erhöhen zwar vor der Heizperiode ihre Preise, aber das ist nicht die Regel. Einen auffälligen Preisanstieg zum Herbst gab es in den Jahren 2006, 2008 und 2011. Sonnst entwickeln sich die Gaspreise laut Verbraucherpreisindex des Statistischen Bundesamtes das ganze Jahr über stetig nach oben.

Seit 2010 war Gas im Schnitt nicht so günstig wie heute. Dies liegt vor allem daran, dass sich die Preise von alternativen Gasanbietern derzeit auf sehr niedrigem Niveau bewegen. Traditionell senken viele Gasanbieter in den Sommermonaten die Preise und heben diese zu Beginn der Heizsaison dann häufig wieder an.

Verbraucherschützer empfehlen, die Gaspreise zeitnah zu vergleichen, sobald eine Preiserhöhung ins Haus flattert. Denn dann können Gaskunden von ihrem 14-tägigen Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und zu einem günstigeren Gasanbieter wechseln. Die Stiftung Warentest gibt Empfehlungen für den Gasanbieterwechsel, damit aus der vermeintlichen Ersparnis nicht plötzlich eine Kostenfalle wird.

ZUM GÜNSTIGEN GASANBIETER IN 3 SCHRITTEN

Durch einen Gasvergleich können Sie schnell und einfach prüfen, ob Ihr aktueller Gasanbieter günstige Preise anbietet oder ob Sie durch einen Gasanbieterwechsel viel Geld sparen können.

Gasanbieter vergleichen

Geben Sie Postleitzahl und die Wohnungsgröße an. Der Gasrechner findet die günstigsten Gastarife mit allen Voreinstellungen, damit Sie sicher und entspannt wechseln können.

Wechsel beantragen

Füllen Sie nur ein einziges Formular aus. Dafür brauchen Sie die Zählernummer und Ihre Kundennummer beim jetzigen Gasversorger. Beides steht auf der letzen Rechnung.

Und fertig

Um den Rest kümmert sich der neue Gasanbieter. Er kündigt den Altvertrag und meldet Sie um. Das dauert etwa 6 Wochen und dann wird’s billiger. Es wird nichts umgebaut und sie sitzen nie ohne Gas da.

Günstige Gasanbieter vergleichen und kostenlosen Wechselservice nutzen.
3.600 30 m²
4.800 50 m²
8.800 75 m²
11.500 100 m²
16.000 150 m²
18.000 200 m²
32.000 250 m²
Eigener Verbrauch
kWh

Fragen & Antworten zum Wechsel von Gasanbieter und Gastarif

Kann jeder den Gasanbieter wechseln? Welche Kündigungsfrist gibt es?

Jeder Verbraucher kann seinen Gasanbieter wechseln. In der normalen Grundversorgung ist das wann immer Sie wollen machbar. Die Kündigungsfrist beträgt 14 Tage. Haben Sie schon einmal Tarif oder Anbieter gewechselt, sind Sie in einem Sondertarif und müssen die vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen befolgen. Sobald Ihr Vertrag ausläuft, suchen sich im Gaspreisrechner einen neuen Anbieter und der kümmert sich um die Kündigung des Vertrags mit Ihrem alten Energieanbieter. Der Wechsel dauert etwa sechs Wochen.

Muss ich den Gasanbieter selbst kündigen?

Nein, müssen Sie nicht. Wenn Sie den Wechselantrag ausfüllen, beauftragen Sie den neuen Energielieferanten mit allen Wechselformalitäten, wie die Kündigung beim alten Gasanbieter und die Ummeldung beim Netzbetreiber. Das ist für Sie vollkommen kostenlos. Sie erhalten den Nachweis der Kündigung beim jetzigen Anbieter per Post.
Ausnahme: Recht zur Sonderkündigung
Erhöht Ihr Gasanbieter die Preise, können Sie den laufenden Vertrag kündigen. Für diese außerplanmäßige Kündigung haben Sie nur 14 Tage Zeit.
Diese Kündigung müssen Sie schriftlich einreichen. Schicken Sie die Vertragskündigung per Einschreiben mit Rückschein an den Gasanbieterdamit Sie einen Nachweis haben.

Wie lange dauert der Gasanbieterwechsel?

Der Wechsel zum neuen Gasversorger sollte maximal 6 Wochen dauern. Das ist so festgelegt im Energiewirtschaftsgesetz. Der neue Gasanbieter ist verpflichtet Ihnen umgehend schriftlich bestätigen, zu welchem Datum er die Gasversorgung starten kann. Hat er Ihnen 14 Tage nach Abschluss des Vertrages noch keinen verbindlichen Liefertermin mitgeteilt, sind Sie nicht mehr an Ihr Angebot gebunden.

Mit welchen Bauarbeiten muss ich beim Gasanbieterwechsel rechnen?

Der Wechsel zum neuen Gasversorger passiert still und leise, denn technische Veränderungen an Ihrem Zähler oder den Gasleitungen sind nicht erforderlich. Die Gasversorgung wird auch nicht ausfallen, weil sie per Gesetz zugesichert ist – wie auch beim Strom. Nach ungefähr 4-6 Wochen werden Sie vom neuen Anbieter beliefert und erhalten eine Rechnung für Ihre monatlichem Beträge. Eine Kündigungsbestätigung vom alten Gasversorger kommt selbstverständlich vorher per Post. Zum jährlichen Ablesen des Gaszählers kommt wie gewohnt ein Beschäftigter des örtlichen Netzbetreibers.

Kriege ich eine Abschlussrechnungen vom alten Gasanbieter?

Der alte Gasanbieter muss Ihnen im Abstand von 6 Wochen eine Abschlussrechnung über den bis zum Termin des Wechsels angefallenen Gasverbrauch schicken. Haben Sie zu viel bezahlt, bekommen Sie dieses Geld zurück.
Vor gemeinen Überraschungen schützen Sie sich am ehesten, wenn Sie sich den Zählerstand bei Vertragsbeginn und bei Vertragsende notieren. Es ist klug, einen Zeugen dabei zu haben oder ein Bild mit dem Mobiltelefon zu machen.

Wer ist dieser günstige Gasanbieter?

Heute: Fuxx – Die Sparenergie GmbH

Fuxx – Die Sparenergie GmbH ist seit 2013 als bundesweiter Energieanbieter tätig mit den Vertriebsnamen PlusStrom und Grüner Funke. Die Firma hat keine Verflechtung mit den vier großen Energieanbietern und befindet sich vollständig im Eigentum des Geschäftsführers Matthias Bodo Sprungk.

Erfahrungen von Verbrauchern beim Gasanbieter Fuxx

83% von 361 Kunden, die über Verivox zu Fuxx Sparenergie gewechselt haben, würden wieder zu diesem Anbieter wechseln. Die Gesamtbewertung ist 4,13 von 5 möglichen Sternen. Die Weiterempfehlungsquote des Gasanbieters Fuxx bei Check24 liegt bei Es wurden 4.721 Kundenbewertungen für Fuxx Sparenergie abgegeben und im Durchschnitt wurden 4,1 von 5 Sternen vergeben. 91,4% aller Beschwerden über diesen Gasanbieter, die die Verbraucherplattform Reclabox listet, wurden zufriedenstellend gelöst.

Bewertungen der Serviceleistung des Gasanbieters Fuxx

Check24: Der Service, den Fuxx – Die Sparenergie seinen Stromkunden bietet (Tarif: Fuxx 24), erhielt in der „Energieanbieterstudie 2015“ 50 von 80 Punkten und damit die Note „befriedigend“. Bei der Gesamtbewertung von Service und Konditionen des Deutschen Instituts für Servicequalität rangiert der Gasanbieter Fuxx 2016 auf Platz 13 von insgesamt 30 getesteten Versorgern (2015: Rang 14 von 28).

(Stand: Mai 2016)

Frage der Woche

Wer war Ihr günstigster Gasanbieter?

RickyZ
Bei den Preisen sind viele Gaskunden nur allzu bereit, zwischen Anbietern zu vergleichen und Probleme beim Wechsel sind eher selten. Preiserhöhungen oder Insolvenzen sind viel öfters der Fall. Ich bin bei der Teldafaxpleite reingefallen.
Luna zu Wer war Ihr günstigster Gasanbieter?
Bei mir war es der Klassiker gewesen. Eprimo. Erst günstig, dann zack! Preise hoch.
Manta zu Wer war Ihr günstigster Gasanbieter
Die Stadtwerke sind keine günstigen Gasanbieter. Die meisten haben Luft für eine Preissenkung, nutzen diesen Spielraum aber nicht. Lieber verlieren sie Kunden. Und wir müssen uns mit den Billigheimern rumschlagen.